Ausführliche Informationen zu persönlichen Dokumenten finden Sie unter Website des Innenministeriums.

Wo kann man ein verlorenes oder gestohlenes Ausweisdokument melden?

Mit Wirkung vom 2.8.2021 ist es möglich Diebstahl und jetzt Verlust persönliche Dokumente zu melden an die Polizei der Tschechischen Republik (OOP Jesenice, Vestecká 1400, Jesenice) oder in der Gemeinde mit erweiterter Zuständigkeit an dem Ort, an dem Personaldokumente ausgestellt werden (für Vestec-Bürger beim Gemeindeamt Černošice, Podskalská 19, Prag 2, oder bei einem beliebigen Amt des Stadtbezirks Prag 1-22, wo Personaldokumente ausgestellt werden).

Meldung des Diebstahls oder Verlusts eines persönlichen Dokuments läuft sofort ab des gemeldeten Dokuments, um eine missbräuchliche Verwendung dieses Dokuments zu verhindern. Sobald ein Dokument für ungültig erklärt wurde, ist es nicht mehr kann nicht wiederhergestellt werden und Sie müssen immer ein neues Dokument beantragen.

Wo kann ich einen Personalausweis beantragen?

Ausstellung eines Personalausweises die nicht dem Einzugsbereich des Wohnorts unterliegenSie können also überall dort einen Antrag stellen, wo Personalausweise ausgestellt werden. In der Regel handelt es sich dabei um alle Ämter der Prager Stadtbezirke, das Stadtamt in Černošice (Arbeitsplatz Podskalská 19, Prag 2) oder z.B. das Stadtamt in Jílové u Prahy (immer eine Gemeinde mit erweiterter Zuständigkeit).

Wenn Ihr Personalausweis demnächst abläuft, können Sie ihn beantragen bis zu sechs Monate vor Ablauf der Gültigkeit einen kostenlosen Ersatz beantragen.

Die Dokumente werden in der Regel innerhalb von 30 Tagen ausgestellt. Im Falle einer beschleunigten Ausstellung innerhalb von 5 Arbeitstagen oder sogar innerhalb von 24 Stunden nach dem Arbeitstag werden Gebühren erhoben. Für weitere Informationen und eine Preisliste besuchen Sie bitte Website des Innenministeriums.

Die Ausstellung von Ausweisen für so genannte immobile Bürger mit Wohnsitz im Verwaltungsbezirk Vestec wird von Mitarbeitern des Gemeindeamtes Černošice bei einem persönlichen Besuch direkt in der Wohnung des Kunden vorgenommen. Es ist erforderlich, dass der Antragsteller vorab einen Termin vereinbart - Telefon 601 378 507.

 

Der Bürger ist verpflichtet, innerhalb von 15 Arbeitstagen ab dem Datum der Ausstellung einen neuen Personalausweis zu beantragen:

  • wenn die dort angegebene Gültigkeitsdauer abgelaufen ist
  • wann der Verlust, Diebstahl oder die Zerstörung gemeldet wurde
  • Erhalt einer Heiratsurkunde oder einer Urkunde über eine Lebenspartnerschaft (wenn der Status auf dem Personalausweis angegeben ist) *
  • das Inkrafttreten einer gerichtlichen Entscheidung über die Auflösung der Ehe (wenn der Ausweis diesen Status ausweist) *
  • Erhalt der Sterbeurkunde des Ehepartners (wenn der Status auf dem Ausweis vermerkt ist) *
  • das Inkrafttreten der Entscheidung über die Annullierung des Daueraufenthalts
  • das Inkrafttreten einer Entscheidung zur Änderung des Vornamens, des Familiennamens oder zur Zuteilung einer neuen Geburtsnummer *
  • nach dem Tag, an dem er einen Wechsel des ständigen Wohnsitzes gemeldet hat, oder nach dem Tag, an dem die Entscheidung über die Aufhebung des ständigen Wohnsitzes in Kraft getreten ist. *

Mit Wirkung vom 2.8.2021, wenn das neue Gesetz Nr. 269/2021 Slg. über Personalausweise in Kraft tritt, Die mit * gekennzeichneten Punkte verfallen automatisch 45 Tage nach der Änderung. Zögern Sie nicht, das Büro zu besuchen.

Neue Personalausweise nach dem 2.8.2021

Am 2. August 2021 trat das neue Gesetz Nr. 269/2021 Slg. über Personalausweise in Kraft, wonach akademische Abschlüsse nicht mehr in die Personalausweise eingetragen werden. Der Familienstand oder die eingetragene Partnerschaft bleiben fakultativ. Auch das Erscheinungsbild der Karte ändert sich: Der aus zwei Buchstaben bestehende Ländercode "CZ" ist nun spiegelverkehrt auf einem blauen Rechteck in einem Kreis aus zwölf gelben Sternen in der linken oberen Ecke der Karte aufgedruckt. Eine neue Funktion ist auch Verwaltung biometrischer Daten die im Chip der ID-Karte des Inhabers gespeichert sind. Alle neu ausgestellten maschinenlesbaren ID-Karten  ein biometrisches Gesichtsbild enthalten und für Bürger über 12 Jahre Gedruckt von einen Finger von jeder Hand. Dies gewährleistet die Einhaltung der Verordnung (EU) 2019/1157 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juni 2019 zur Erhöhung der Sicherheit von Personalausweisen und Aufenthaltstiteln von Unionsbürgern und ihren Familienangehörigen, die ihr Recht auf Freizügigkeit ausüben.

Der Personalausweis wird ausgestellt

  • Bürger unter 15 Jahren mit einer Gültigkeitsdauer von 5 Jahre,
  • Bürger, die älter als 15 Jahre sind, mit einer Gültigkeitsdauer von 10 Jahre,
  • Bürger, die über 70 Jahre alt sind, mit einer Gültigkeitsdauer von 35 Jahre alt a
  • Bürger über 12 Jahre, bei denen die Abnahme von Fingerabdrücken vorübergehend nicht möglich ist, mit einer Gültigkeitsdauer von 1 Jahr.

 

Wenn Sie Ihren ausgefüllten Ausweis erhalten, werden Sie aufgefordert, die Sicherheitscodes für Ihren neuen Ausweis einzurichten:

Sicherheitscodes

  • PERSÖNLICHER SICHERHEITSCODE (SEITE)die das Dokument bei Verlust oder Diebstahl vor Missbrauch schützt, ähnlich wie bei einer Kreditkarte. Wählen Sie eine Kombination aus 4 - 10 Ziffern (nur Ziffern), die Sie direkt bei der Abholung der neuen Karte in das Terminal eingeben. Das BOK wird persönlich in Büros, Banken, Postämtern und anderen mit Terminals ausgestatteten Orten benutzt. Die dritte falsche Eingabe des BOK führt zur Sperrung. Die Entsperrung wird von der Gemeinde mit erweiterter Zuständigkeit gegen eine Verwaltungsgebühr von 100 CZK durchgeführt. Dieser Code ist obligatorisch.

 

  • Sie können auch  Aktivieren Sie (ist aber keine Voraussetzung) Ausweisdokument im Chip, der den Fernzugriff auf das Portal der öffentlichen Verwaltung ermöglicht. Der Zugriff auf die Daten im Chip ist geschützt PERSÖNLICHER IDENTIFIKATIONSCODE (IOK). Wählen Sie eine Kombination aus 4 - 10 Ziffern (nur Ziffern), die Sie direkt beim Empfang des neuen OPs in das Terminal eingeben. Geben Sie gleichzeitig PERSÖNLICHER DEBLOCKIERUNGSCODE (DOC)der die Sperrung des IOK aufhebt, wenn er nach der dritten falschen Eingabe gesperrt wird. Der DOC besteht ebenfalls aus 4 bis 10 Ziffern, die Sie bei der Übernahme des neuen OPs auswählen. Wird nach der zehnten Fehleingabe des DOK der Ausweis im Chip gesperrt, kann er nur noch beim Amt der Gemeinde mit erweiterter Zuständigkeit entsperrt werden. Auch die Änderung dieser Codes kann nur bei diesen Stellen vorgenommen werden.

Personen unter 15 Jahren, Personen mit eingeschränkter Geschäftsfähigkeit und andere Personen im Sinne des Gesetzes dürfen die Sicherheitscodes BOK, IOK und DOK nicht eingeben.

 

Bestehende Personalausweise bleiben für den darin angegebenen Zeitraum gültig, mit Ausnahme von Personalausweisen, die vor dem 30. Juni 2000 ausgestellt wurden und deren Gültigkeit am 2. August 2026 endet. Bürger, die vor dem 1. Januar 1936 geboren wurden, können diese abgelaufenen Personalausweise noch besitzen; es handelt sich dabei in der Regel um "Buch"-Ausweise.